„Trilogie der Kündigungen“

Mitarbeiter:innen verlassen entweder

  • die Führungskraft
  • das Unternehmen
  • oder beides!

Es gibt viele Gründe, warumerst innerlich gekündigt wird und letztlich dann auch das Unternehmen verlassen wird.
Einige meiner Coaching-Klient:innen ringen mit sich, ob sie nun kündigen sollen oder nicht. Ich stelle ihnen dann gerne zwei einfache Fragen. Welche das sind, erfahren Sie in hier in meinem Blog.

Haben Sie schon innerlich gekündigt?

In meinem letzten Blog „Was machst du, damit Talente in deinem Unternehmen bleiben“ habe ich Arbeitgeber:innen angesprochen, was sie dazu beitragen können, um unnötige Kündigungen von wertvollen Talenten zu vermeiden. 
Dieser Blog richtet sich an all die Beschäftigten, die über einen Arbeitgeberwechsel nachdenken. 

Es gibt viele Gründe, die Mitarbeitende bewegen, das Unternehmen zu verlassen. Manchmal liegt es an der Führungskraft, wenn diese entweder selbst ein toxischer Mensch ist oder aber eben nicht das Rückgrat hat, Missstände in Teams und Unternehmen zu erkennen und zu beseitigen.

Oder es wurden im Einstellungsgespräch Versprechen zu Arbeitsinhalten, Weiterbildung, regelmäßigem Feedbackaustausch, Benefits usw. gegeben, und diese Zusagen wurden dann nicht eingehalten. Ist es verwunderlich, wenn hier bereits  eine Wechselbereitschaft vorhanden ist, bevor eine Bindung zum Unternehmen überhaupt stattgefunden hat?

Wenn dann auch noch aufgrund schlechter Unternehmensprozesse ein effektives und qualitativ gutes Arbeiten nicht stattfinden kann, zermürbt dieser Umstand die Mitarbeiter:innen genauso wie fehlende Feedback- und Fehlerkultur oder Perspektivlosigkeit.

10 Gründe, sich ein neues Unternehmen zu suchen?

  1. Sie sind überlastet – hoher Leistungsdruck und permanenter Stress = Burnout
  2. Ihre gute Arbeit wird nicht gewürdigt – fehlende Wertschätzung
  3. Die falschen Leute werden eingestellt
  4. Sie werden intellektuell nicht genug gefordert = Boreout
  5. Versprechen werden nicht eingehalten
  6. Sie bekommen kein Feedback
  7. Sie haben kein Mitspracherecht
  8. Unternehmensprozesse sind unzureichend und machen effektive und erfolgreiche Arbeit unmöglich 
  9. Es herrscht schlechtes Arbeitsklima
  10. Weiterentwicklungsmöglichkeiten fehlen

Bevor Sie kündigen, würde ich Ihnen als Coach zwei Fragen stellen

Wären Sie Klient:in meines Karrierecoachings, würde ich Ihnen zwei einfache Fragen stellen, die Klarheit schaffen, ob Kündigung die richtige Lösung ist.

  1. Was liegt nicht in Ihrer Macht zu ändern, egal wieviel Zeit und Energie Sie aufwenden?

Es gibt Dinge, auf die man keinen Einfluss hat. Wenn sie uns ärgern, anstrengen und wir viel Zeit mit dem Versuch diese zu ändern verbringen, arbeiten wir wie in einem Hamsterrad. Sind sie inakzeptabel, liegt die Entscheidung der Kündigung nahe.

  1. Auf was können Sie als Mitarbeiter:in aktiv Einfluss nehmen und zur Verbesserung beitragen?

Die zweite Frage beschäftigt sich damit, wo Sie proaktiv handeln können. Der Unterschied liegt in der möglichen Einflussnahme, um Missstände zu beheben. Durch gelingende Kommunikation könnte man sich z.B. konstruktives Feedback einholen, statt frustriert darauf zu warten. Manchmal ist es auch hilfreich, sein eigenes Mindset und Verhalten zu überdenken und neu auszurichten. Denn, wenn Sie das nicht tun, ist die Wahrscheinlichkeit groß im neuen Unternehmen erneut „enttäuscht“ zu werden.

Veränderung an sich selbst ist nicht immer einfach und manchmal braucht es externe Hilfe, um sich selbst reflektieren zu können und sich neue Denk-, Handlungs- und Verhaltensmuster anzueignen. 


Gerne unterstütze ich Sie als Einzelperson oder auch als Unternehmen professionell. Im Individualcoaching definieren wir Ihre Ziele, finden Blockaden und Ressourcen, machen Bedürfnisse bewusst und arbeiten an Ihrem Mindset und Verhalten. 
Durch Selbstreflexion werden Sie selbstbewusst, selbstwirksam, entscheidungsfähig und innerlich stark. Ihre neue Flexibilität macht Sie resilient
.

Unternehmen erfahren meine Unterstützung in Teamcoachings oder individuellen Workshops, um aktuelle Herausforderungen zeitnah und auf Augenhöhe zu bearbeiten.

Die Investition in diese Unterstützung wird sich lohnen, denn Veränderung bei sich selbst oder im Team sorgt nachhaltig für mehr Gelassenheit, Transparenz, Handlungsfähigkeit 
und ein wertschätzendes Miteinander. 

Probieren Sie es aus! Ich freue mich auf Sie!