Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mein Blog

Was hat das Jahr des Hundes mit Resilienz zu tun?

Veröffentlicht am 13.07.2018

Im chinesischen Kalender ist 2018 das Jahr des Hundes und verbunden mit dem Element Erde, befinden wir uns im Jahr des Straßenhundes. 
Selbstwirksamkeit ist ein Teil der Resilienz. Jeder kann dazu  beitragen, damit etwas besser wird: z.B. in der Umwelt, im Tierschutz, in der Erziehung, bei sich selbst und nicht zuletzt im gesellschaftlichen Miteinander allgemein.

Ganzen Eintrag lesen »

RESILIENZ - Innere Stärke / mit Stress und Niederlagen umgehen / Widerstandskraft

Veröffentlicht am 28.02.2018

Resilienz - Wer hätte nicht gerne die innere Stärke mit Stress und Niederlagen gelassen umzugehen und über eine Willenskraft zu verfügen, die einen nach Momenten extremer Belastung unversehrt wieder in den Ursprungszustand zurückkehren lässt?

Reslienz gehört zu den häufigsten Wünschen meiner Klienten. Nach einem Coaching berichten sie über die Fähigkeit, bewusstere Entscheidungen treffen zu können, die viel besser zu ihnen passen. Und über mehr Gelassenheit in ihrem Alltag.

 → mehr

Ganzen Eintrag lesen »

Narzissmus - eine neue Persönlichkeitsstruktur oder macht er unsere Gesellschaft kaputt?

Veröffentlicht am 29.06.2017

Spätestens seit Donald Trump Präsident der USA ist, findet das Thema Narzissmus große Beachtung. Er scheint ein Paradebeispielfür einen Narzissten zusein. Aber warum findet man Menschen mitnarzisstischer Persönlichkeitsstruktur gerade in Führungspositionen?
Wann profitiert man von ihnen, wann schaden sie uns?

Ganzen Eintrag lesen »

Der Erfolg meiner Klienten gibt mir Energie zurück

Veröffentlicht am 19.08.2015

Mein letztes Projekt war ein caritatives, also eines, für das ich bewusst keine Bezahlung wollte und  das mir viel Spaß und Energie gegeben hat und meinem Klienten eine neue Sicherheit in sein Leben gebracht hat.

Ein Bekannter kam auf mich zu und bat mich, ihn für einen Job in meinem Netzwerk und Bekanntenkreis zu empfehlen.

Ganzen Eintrag lesen »

Konflikte - schmerzhaft und sinnvoll!

Veröffentlicht am 22.07.2014

Der Schamane „Galsan Tschinat“ vom mongolischen Nomadenvolk der Tuwa hat gesagt, dass die Europäer schon am Morgen das Wort „leider“ benutzen. „Leider regnet es, leider muss ich schon so früh aufstehen. Solche Sätze blasen allerdings kühlen Atem in den heraufziehenden Tag. Wie anders wäre es, den Tag mit dem Wort „schön“ zu beginnen. Schön, dass ich heute dies und jenes machen kann.“ Tschinat ist der Überzeugung, dass das Schicksal in unserem Munde liegt und wir Menschen leben, wie wir reden. Deshalb fange ich diesen Blog mit dem Satz an: „Schön, dass ich am eigenen Leib einen Konflikt erlebt habe, der mir gezeigt hat, wie schmerzhaft und gleichzeitig sinnvoll ein solcher sein kann ...

 

Ganzen Eintrag lesen »

Führungskräfte - Seiltanz zwischen Alphatier und Angst!

Veröffentlicht am 01.06.2014

Der heutige Management-Alltag ist von teilweise paradoxen Entwicklungen bestimmt. Tagtäglich müssen Führungskräfte zwischen Extremen variieren: Konzentration und Diversifikation, Lean Management und Unternehmens-wachstum, verantwortliche Führung und hierarchiefreies Arbeiten, erst Outsourcing dann wieder Insourcing.

Die Geschwindigkeit an Veränderungen hat rasant zugenommen!

Diese Entwicklungen stellen neue Anforderungen an die heutigen Führungskräfte. Grundsätzlich gilt, dass von früher so gut wie nichts mehr Gültigkeit hat, denn die Geschwindigkeit der Veränderungen hat sich extrem erhöht und Sachverhalte haben an Komplexität zugenommen. Somit sind nicht nur die sogenannten Soft Skills (Schlüsselqualifikationen) wichtiger denn je, sondern der wichtigste Punkt für eine Karriere, ist die Flexibilität - im Denken und Handeln! Und dazu braucht es Entscheidungskraft und Mut, Strukturen zu verändern.

Ganzen Eintrag lesen »

Loslassen - auch, wenn man gar nicht bereit ist!

Veröffentlicht am 07.05.2014

Wir hängen an vielem - an Menschen, Tieren, Dingen, Karrieren, Orten, Eigentum, Glaubenssätzen und vielem mehr. Doch ab und an erkennen wir, dass es Zeit ist, mit manchem abzuschließen und Platz für Neues zu schaffen. Manchmal müssen wir aber auch loslassen, weil uns etwas genommen wird, was wir (noch) gar nicht loslassen wollen. Und genau darum, geht es in diesem Blog.

Ganzen Eintrag lesen »

Loslassen - befreit, setzt Energien frei und schafft neue Lebensfreude!

Veröffentlicht am 11.04.2014

Ich kenne wirklich viele Menschen,die etwas verändern wollen, denen es aus eigener Kraft aber nicht gelingt. Da gibt es diejenigen, die Gewicht verlieren möchten oder etliche, die sich gesünder ernähren wollen und noch mehr erfolgreiche Menschen im Job, die so gern mehr Sport machen würden, aber einfach keine Zeit dafür finden! 
Dass das mit der Veränderung nicht so einfach ist, haben schon sehr viele festgestellt. Woran es allerdings scheitert, wissen die wenigsten. In ganz vielen Fällen heißt die Lösung: ...

Ganzen Eintrag lesen »

Was ich schon immer mal machen wollte ...

Veröffentlicht am 14.01.2014

Ich höre immer öfter ältere Menschen sagen, dass sie bestimmte Dinge in ihrem Leben anders machen würden, wenn sie ihr Leben noch einmal neu leben könnten. Ich kenne aber auch etliche Menschen, die etwas in ihrem Leben verändert haben und jetzt das tun, was sie schon immer machen wollten. Oftmals sind es lang gehegte Träume aus der Kindheit, manchmal sind es aber auch Träume, die erst durch die eigene Entwicklung entstanden sind. Sie in die Tat umzusetzen, heißt immer, etwas im eigenen Leben verändern. Dadurch können sich auch Veränderungen im Umfeld ergeben: Familie, Beziehungen, Freundeskreis. Ein Raucher, der das Rauchen aufgibt, trifft z.B. nicht mehr seine Raucherkollegen, dafür aber neue Kollegen, z.B. beim Kickern im Pausenraum.
Oftmals hält genau diese Tatsache Menschen davon ab, etwas zu tun oder zu ändern. Nicht immer handelt es sich dabei um große Risiken und trotzdem haben Menschen Angst davor, etwas zu wagen, evtl. Fehler zu machen. Dabei liegt in jedem Risiko und jedem Fehler eine Chance, daraus zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Lesen Sie ein paar Beispiele mit, wie ich finde, Happy End:

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?